Generative Kunst

Quelle: UdK Berlin

Lehrinhalt

Die Klasse Generative Kunst / Computational Art befasst sich mit den Möglichkeiten, Programmierung, generative Strategien und Interaktion in verschiedenen Kontexten in künstlerischen Projekten einzusetzen; der Schwerpunkt liegt auf Echtzeit-Systemen, die komplexe Zeitstrukturen, Klang und Musik einbeziehen.

Im Plenum werden Ideen, Skizzen, aktuelle Arbeiten der Studierenden in Zwischenstadien und relevante Arbeiten aus verwandten Gebieten gezeigt und diskutiert. In Einzelbetreuung werden Konzeption, schrittweise Realisierung und Ausformulierung von generativen, interaktiven und/oder sound-basierten Arbeiten, Installationen, Instrumenten diskutiert und mögliche Lösungswege erprobt.

Im SS 2016 wird gemeinsam mit der Klasse Bewegtbild (Anna Anders) der Themenschwerpunkt Audiovisual Performance behandelt. Dazu wird der Besuch der Seminare Code Experiments, Hybride Musiksysteme, Audiovisual Programming ausdrücklich empfohlen.

Struktur / Lehrangebote

Die Fachklasse ist vorrangig für Studierende des Studiengangs Kunst und Medien gedacht, und kann auch von Studierenden der Visuellen Kommunikation besucht werden. In diesem Fach werden auch Meisterschüler-Studierende betreut.

Termine:
Plenum: Dienstag 14-17h, Raum 111;
Einzelbetreuung: n.V. Mo, Di. Mi., Raum 213

Kontakt

Prof. Dr. Alberto de Campo
E-Mail: decampo_ @udk-berlin.de
Sprechzeiten: Mo, Di. Mi., nach Vereinbarung.

Künstlerischer Mitarbeiter: Hannes Hoelzl
E-Mail: hannes-hoelzl_ @medienhaus.udk-berlin.de

Tutoren:
Nicolas Lefort, shaddah_ @gmail.com
Liang Zhipeng, xcvpoi@gmail.com

Standort

Universität der Künste Berlin
Fakultät Gestaltung
Institut für zeitbasierte Medien
Grunewaldstr. 2-5
10823 Berlin-Schöneberg