Nachhaltigkeit

Aktuelle Ausschreibungen

Europäische Kommission – European Green Deal

Ausschreibung | Einsendeschluss 26. Januar 2021 – Am 22. September 2020 hat die Europäische Kommission eine Ausschreibung zum Green Deal im Rahmen von Horizont 2020 veröffentlicht. Insgesamt stehen rund 1 Milliarde Euro zur Verfügung. Die Ausschreibung ist auf die Schwerpunkte des European Green Deal ausgerichtet und umfasst 10 Themenbereiche mit jeweils mehreren Ausschreibungsthemen. Von den Projekten wird erwartet, dass sie relativ schnell greifbare und sichtbare Ergebnisse liefern und zeigen, wie Forschung und Innovation konkrete Lösungen für die Hauptprioritäten des Green Deal bieten können. Gefördert werden 1) Pilotanwendungen, Demonstrationsprojekte und innovative Produkte; 2) Innovation für eine bessere Steuerung des grünen und digitalen Übergangs; 3) Innovation im sozialen Bereich und in der Wertschöpfungskette. Einen Überblick der laufenden Calls finden Sie nachfolgend verlinkt.

Zur Infoseite

World University Service – WUS-Förderpreis 2021 für Abschlussarbeiten zu Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ausschreibung | Einsendeschluss 28. Februar 2021 – Der World University Service (WUS) Deutsches Komitee e. V. zeichnet Absolvent*innen an deutschen Hochschulen aus, die sich in ihren Studienabschlussarbeiten – gleich welcher Fachrichtung – mit einem der folgenden Themen der Sustainable Development Goals (SDG) aus der Agenda 2030 der Vereinten Nationen auseinandergesetzt haben: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen, Menschenrecht auf Bildung. Verliehen werden zwei je mit 750 € dotierte Preise.

Zur Ausschreibung

Fritz und Trude Fortmann-Stiftung – Projektförderung "Material in Fülle"

Ausschreibung | Einsendeschluss verlängert bis 1. März 2021 – Die gemeinnützige Fritz und Trude Fortmann-Stiftung für Baukultur und Materialien (Bochum/Berlin) befasst sich mit Architektur und ihrer Materialisierung. Sie fördert die Entwicklung zukunftsfähiger Baustoffe und Konstruktionsweisen sowie Forschungen zu den ökologischen, funktionalen und atmosphärischen Eigenschaften von Materialien. Mit dieser Ausschreibung möchte die Stiftung Konzepte, Forschungen und Entwürfe unterstützen, bei denen Stoffe im Mittelpunkt stehen, die im Überfluss vorhanden sind, deren Nutzung aber bisher auf Grenzen stößt. In Zeiten von immer knapper werdenden Rohstoffen geht es nicht nur um die Minimierung des Verbrauchs, sondern auch um die Erschließung neuer oder ungenutzter Ressourcen.

Zur Ausschreibung

BMBF – Bioökonomie International

Ausschreibung | Einsendeschluss 19. März 2021 – Ziel der Bekanntmachung ist es, durch Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in enger Zusammenarbeit mit relevanten ausländischen Partnern zu zentralen Fragestellungen der Bioökonomie internationale Kooperationen zu stärken und tragfähige, aktive Partnerschaften aufzubauen. Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben in Verbünden aus deutschen und brasilianischen (Modul 1) bzw. deutschen und russischen Partnern (Modul 2), die im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt werden.

Zur Ausschreibung

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit – Innovative Klimaschutzprojekte

Ausschreibung | Einsendeschluss 31. März 2021 – Der Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte zielt darauf ab, innovative Ansätze im Klimaschutz zu entwickeln und pilothaft zu erproben (Modul 1) sowie die Wirkungen von bereits pilothaft erprobten, erfolgreichen Ansätzen durch eine bundesweite Verbreitung zu verstärken und nachhaltig zu sichern (Modul 2). Gefördert werden innovative Klimaschutzprojekte in den Bereichen Kommunen, Verbraucher, Wirtschaft und Bildung, die in den vielfältigen, klimarelevanten Handlungsfeldern substanzielle Beiträge zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung leisten und eine bundesweite Sichtbarkeit aufweisen. Skizzen im Rahmen eines zweistufigen Verfahrens können ab dem 01. Januar 2021 bis zum 31. März 2021 eingereicht werden.

Zur Ausschreibung

Fortlaufende Ausschreibungen

Alexander von Humboldt Stiftung – Internationales Klimaschutzstipendium

Stipendium | Einsendeschluss 1. März eines jeden Jahres – Die Alexander von Humboldt Stiftung fördert Nachwuchsführungskräfte aus Wissenschaft und Praxis, die in einem außereuropäischen Schwellen- oder Entwicklungsland in den Bereichen Klimaschutz oder klimarelevanter Ressourcenschutz tätig sind. Im Rahmen des Stipendiums kann ein einjähriges forschungsnahes Projekt oder als Postdoktorand*in ein langfristiges wissenschaftliches Vorhaben (12–24 Monate) in Deutschland durchgeführt werden. Dieses sollte sich mit der Bekämpfung des Klimawandels, mit Anpassungsstrategien, mit dem Erhalt von Ökosystemen und Biodiversität oder mit der nachhaltigen Nutzung von Meeren und Ozeanen beschäftigen. Gastinstitute erhalten einen Forschungskostenzuschuss in Höhe von monatlich 800 Euro für Vorhaben in den Natur- und Ingenieurwissenschaften bzw. 500 Euro für Vorhaben in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Zur Ausschreibung​​​​​​​

Deutsche Bundesstiftung Umwelt – Green Start-up-Sonderprogramm

Ausschreibung | Bewerbungen fortlaufend bis 2022 – Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert Unternehmensgründung für Innovationen im Bereich Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt Digitalisierung. Das Programm beinhaltet drei Förderinstrumente: zum einen die Förderoption Gründungstätigkeit, für die eine monatliche Zahlung in Höhe von 2.000 Euro für 24 Monate erfolgt, zum anderen die Ausstattungsförderung, bei der für Sachkosten bis zu 40.000 Euro beantragt werden können. Als drittes Förderinstrument gilt die fachliche Unterstützung durch unternehmerisches Mentoring oder juristische wie steuerliche Beratung. Bewerben können sich Einzelpersonen sowie Teams, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre her ist.

Zur Ausschreibung

Deutsche Bundesstiftung Umwelt – Projektförderung für Umwelttechnik, -forschung und -kommunikation, Natur- und Kulturgüterschutz

Ausschreibung | Bewerbungen fortlaufend – Die Bundesstiftung Umwelt fördert sowohl themenoffenen als auch im Rahmen von zwölf spezifischen Förderthemen. Die Förderthemen reichen von umweltschonenden Konsumgütern über ressourcenschonendes Bauen bis hin zur Energieerneuerung in der Quartiersentwicklung. Gefördert werden insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, doch auch Hochschulen sind für das zweistufige Verfahren antragsberechtigt. Förderfähig sind sowohl Einzel- als auch Verbundprojekte.

Zur Ausschreibung

BMBF – Nachwuchsgruppen in der Sozial-ökologischen Forschung

Ausschreibung | Skizzeneinreichung bis zum 29. April eines jeden Jahres – Sozial-ökologische Forschung verfolgt das übergreifende Ziel, gesellschaftliche Transformationsprozesse zu verstehen und aufzuzeigen, an welcher Stelle und mit welchen Instrumenten Einfluss genommen werden kann, um die Entwicklung in eine nachhaltige Richtung zu steuern (Transformationsforschung), sowie die Gestaltung dieser Prozesse zu befördern (transformative Forschung). Aus der Perspektive einer gesellschaftswissenschaftlichen Nachhaltigkeitsforschung, die die Natur- und Ingenieurswissenschaften (Interdisziplinarität) sowie Erkenntnisse und Problemstellungen der Praxis (Transdisziplinarität) ein­bezieht und ihnen gegenüber offen und anschlussfähig ist, werden Nachwuchsforschungsgruppen im Wege der Projektförderung für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren unterstützt.

Zur Ausschreibung

BMBF – KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Ausschreibung | Bewerbungen fortlaufend, jährliche Bewertungsstichtage zum 15. April und 15. Oktober – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert auf der Grundlage des Rahmenprogramms Forschung für Nachhaltige Entwicklung (FONA3) Einzel- und Verbundprojekte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu den folgenden Schwerpunkten: Rohstoffeffizienz, Energieeffizienz und Klimaschutz, Erhaltung biologischer Vielfalt, nachhaltiges Wassermanagement, nachhaltiges Flächenmanagement. Verbundprojekte mit Hochschulen sind förderberechtigt.

Zur Ausschreibung

Europäische Kommission – LIFE-Förderprogramm für Umwelt-, Klima- und Naturschutz

Ausschreibung | Bewerbungen fortlaufend / wechselnde Fristen  – Das EU-Förderprogramm LIFE (L'Instrument Financier pour l'Environnement) finanziert seit 1992 in den EU-Mitgliedstaaten wichtige Modellvorhaben in den Kernbereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz. Ziel ist es, umweltfreundliche, innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sowie Best Practice in Europa zu etablieren und die entsprechende Politik und Verwaltungspraxis weiterzuentwickeln. Das Förderprogramm unterstützt konkrete Vorhaben aus vielen Bereichen wie Arten- und Biotopschutz, biologische Vielfalt, Boden, Wälder, Klimaschutz, Klimaanpassung, Luftqualität, Kreislaufwirtschaft, Ressourceneffizienz, Chemikalien, Lärm, Wasser und Abfall.

Zur Ausschreibung

Robert Bosch Stiftung – „Our Common Future“ Projektförderung im Bereich Nachhaltigkeitsforschung

Ausschreibung | Bewerbungen fortlaufend – Die Robert Bosch Stiftung fördert unter dem Motto „Our Common Future“ gemeinsame Projekte von Lehrenden, Schülern und Wissenschaftlern, die ein interdisziplinäres Forschungsthema aus dem Bereich Nachhaltigkeit aufgreifen. Die Projekte sollen wissenschaftsbasierte Antworten zu Alltagsfragen rund um Mobilität, Nahrung und Umwelt geben und Einblicke in aktuelle Methoden und Erkenntnisse der Nachhaltigkeitsforschung ermöglichen. Bewerben können sich Lehrende und Forschende mit einer gemeinsamen Projektidee. Grundvoraussetzung ist die Teilnahme mindestens einer weiterführenden Schule (Gymnasium, Gesamt- oder Realschule) mit mindestens zwei Lehrer*innen unterschiedlicher Fachrichtungen und zwei aktiv in der Forschung stehenden Wissenschaftler*innen mit Nachhaltigkeitsbezug. Projekte für das Programm werden in einem zweistufigen Auswahlverfahren ermittelt. Für den ersten Schritt reicht es eine Kurzbeschreibung ihres Projekts einzureichen. Die Einreichung kann jederzeit erfolgen.

Zur Ausschreibung

Quelle: Johannes Bock

Termine, Veranstaltungen, Vernetzung

VeranstaltungenDatumOrt
Schwerpunktthema "Eine Frage des Klimas" / Berliner Stiftungswoche / Anmeldung13.-23. April 2021Online / Berlin
Links 
Kultur und Nachhaltigkeit: Ein kreativer Austausch in Europa / Stiftung Genshagen / Webplattform und Mediathek 

 

Verwandte Themen