Kommission für Chancengleichheit (KfC)

Aufgaben

  • berät den Akademischen Senat und die Universitätsleitung bei der Entwicklung universitätsinterner Strukturen zur Umsetzung des Gender-Mainstreamings, und stellt damit ein Komplement zur Funktion der Frauenbeauftragten dar
  • Beratungen über Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium, Ausbildung und Beruf
  • Entwicklungen von Maßnahmen zur Chancengleichheit
  • trifft eine UdK-interne Auswahl von Vorhaben im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre
  • Sachbericht über die geförderten Maßnahmen für die Landeskommission zur Förderung der Chancengleichheit
  • Evaluierung des Mentoring-Programms zur Förderung von hochqualifizierten Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen
  • Bericht zum jährlichen Leistungsbericht der UdK Berlin zum Hochschulvertrag
  • Entwicklung von Strukturen und Maßnahmen zur Umsetzung von Critical Diversity an der UdK Berlin

Nächster Sitzungstermin

Dienstag, 6. Februar 2018 um 10:00 Uhr im Raum 531 im Einsteinufer 43, 10587 Berlin 

Sitzungsgeld

Gewählte studentische Mitglieder bzw. ihre Stellvertreter/innen, das beratende Mitglied des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) bzw. sein/ihr Stellvertreter/in und nebenberufliche Lehrkräfte, die an der Sitzung der Ständigen Kommission für Chancengleichheit teilnehmen erhalten gemäß der Hochschulsitzungsgeldverordnung (HsigVO) 26 Euro Sitzungsgeld.

Zahlungsbeleg für Sitzungsgeld (PDF:48KB)

Vertretungsregelung

Falls Sie an einer Sitzung nicht teilnehmen können, geben Sie bitte rechtzeitig Bescheid, sodass Ihre Stellvertreterin bzw. Ihr Stellvertreter benachrichtigt werden kann.

Kontakt

Diana Rothe
Referat für Studienangelegenheiten
Tel.: (030) 3185 2451
Fax: (030) 3185 2269
E-Mail: diana.rothe_ @intra.udk-berlin.de