Während des Studiums

Update

Stand: 03.11.2022

  • Sie sind in Berlin und müssen Ihre Aufenthaltserlaubnis zum Studium beantragen bzw. verlängern?.

Der Publikumsverkehr im Landesamt für Einwanderung (LEA) ist derzeit eingeschränkt und NUR mit Termin möglich! Bitte beachten Sie, dass KEINE kurzfristigen Express-Termine mehr angeboten werden. Weitere Informationen  finden Sie hier.

Sollten Sie keinen Termin finden und Ihr Aufenthaltstitel bzw. Visum bald abläuft, können Sie alle Unterlagen für die Aufenthaltserlaubnis zum Studium direkt an folgende Adresse schicken: B1B2_ @lea.berlin.de

- Sie sind gerade im Ausland und Ihre Aufenthaltserlaubnis ist abgelaufen? / Sie sind seit mehr als sechs Monaten im Ausland, aber Ihre Aufenthaltserlaubnis ist noch gültig?
Bitte kontaktieren Sie uns unter der folgenden E-Mail-Adresse: aaa_ @udk-berlin.de.

 

Zulassung: Was sollen internationale Studierende tun, wenn sie an der UdK zugelassen sind?

Bitte beachten Sie, dass das Visum nur für die Einreise nach Deutschland vorgesehen ist. Wenn Sie an der UdK Berlin zugelassen sind und hier studieren möchten, müssen Sie innerhalb von 3 Monaten nach Ihrer Ankunft in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium beantragen. Für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis ist das Landesamt für Einwanderung Ihres Wohnortes zuständig.

Aufenthaltstitel: Wer braucht eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium?

  • Alle Staatsangehörige, die NICHT aus der EU,  Island, Liechtenstein und Norwegen kommen.
  • Staatsangehörige der Schweiz
  • Britische Studierende, die NACH 01.01.2021 zum Studium nach Berlin kommen möchten. Mehr Informationen zu Brexit finden Sie hier.

ACHTUNG: Staatsangehörige der EU, Islands, Liechtensteins und Norwegens brauchen zwar keine Aufenthaltserlaubnis, aber müssen innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Ankunft in Berlin ihre neue Adresse bei einem beliebigen Berliner Bürgeramt anmelden (Meldepflicht).

 

Brexit

Stand seit dem 09.02.2021 unverändert

  • Britische Staatsangehörige, die VOR dem 01.01.2021 in Berlin bereits wohnten, behalten ihre Rechte (Studium, Arbeit, etc.). Sie werden ein sogenanntes  Aufenthaltsdokument-GB zum Nachweis ihres Aufenthaltsrechts vom Landesamt für Einwanderung ausgestellt bekommen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.
  • Britische Staatsangehörige, die NACH dem 01.01.2021 zum Studium nach Berlin kommen möchten, können mit ihrem britischen Reisepass visumsfrei in Deutschland einreisen. Sie müssen ABER innerhalb von 3 Monaten nach ihrer Ankunft eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium beantragen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier (Absatz "Nichtbegünstigte nach dem Austrittsabkommen").
     

Termin beim Landesamt für Einwanderung: Wann soll eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium beantragt bzw. verlängert werden?

Stand: 02.06.2022

Der Publikumsverkehr im Landesamt für Einwanderung (LEA) ist derzeit eingeschränkt und nur nach Terminvereinbarung möglich. Aufgrund des Kriegs in der Ukraine gibt es leider keine kurzfristigen Express-Termine mehr. Sollten Sie keinen Termin finden, schicken Sie VOR DEM ABLAUF Ihres Aufenthaltstitels alle Unterlagen für die Aufenthaltserlaubnis zum Studium direkt an folgende Adresse: B1B2_ @lea.berlin.de.

  • Sie sind gerade in Berlin angekommen

Internationale Studierende der UdK Berlin müssen innerhalb von 3 Monaten nach ihrer Ankunft in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium beantragen (siehe Liste der betroffenen Länder). Die erforderlichen Unterlagen sind auf der Webseite des  Landesamts für Einwanderung  aufgelistet. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollte der Termin so schnell wie möglich online gebucht werden, vor allem im Wintersemester, wenn besonders viele neue Studierende ankommen.Sollten Sie keinen Termin finden, schicken Sie VOR DEM ABLAUF Ihres Aufenthaltstitels alle Unterlagen für die Aufenthaltserlaubnis zum Studium direkt an folgende Adresse: B1B2_ @lea.berlin.de.

  • Sie besitzen eine Aufenthaltserlaubnis zur Studienvorbereitung

Sie müssen Ihre Aufenthaltserlaubnis zur Studienvorbereitung so bald wie möglich nach einer Zulassung in eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium ändern lassen, auch wenn das Ende des Aufenthaltstitels erst nach der Immatrikulation abläuft.

  • Sie möchten Ihre Aufenthaltserlaubnis zum Studium verlängern

Für die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis zum Studium ist eine Studienprognose vom Landesamt für Einwanderung erwünscht. Diese erhalten Sie bei Ihren Ansprechpartner*innen im Immatrikulations- und Prüfungsamt (sie kostet ca. 10€).

Wir empfehlen, 6 Wochen vor dem Ablaufdatum Ihres Aufenthaltstitels online einen Termin zu buchen. Sollten Sie keinen Termin finden, schicken Sie VOR DEM ABLAUF Ihres Aufenthaltstitels alle Unterlagen für die Verlängerung Ihres Aufenthaltstitels direkt an folgende Adresse: B1B2_ @lea.berlin.de.

  • Sie haben einen Termin nach dem Ablauf Ihres Aufenthaltstitels bekommen / Sie haben keine Antwort auf Ihre E-Mail bekommen

Ihr Aufenthaltstitel ist in diesem Fall bis zum Termin im Landesamt für Einwanderung noch gültig. Das bedeutet, dass Sie bis dahin weiter studieren bzw. arbeiten können. Bitte drucken Sie die Terminbestätigung / automatische Antwort auf Ihre E-Mail aus und legen Sie sie in Ihren Reisepass.

ACHTUNG: In der Zeit zwischen dem Ablauf Ihres Aufenthaltstitels und Ihrem Termin beim Landesamt für Einwanderung können Sie nicht ins Ausland reisen!

Alle Informationen zu Aufenthaltstiteln, Terminvereinbarungen sowie Formularen sind auf der Webseite des Landesamts für Einwanderung zu finden.

Anmeldung / Meldebescheinigung

Stand: 18.02.2022

Studierende müssen sich innerhalb von 14 Tagen nach ihrem Einzug die neue Adresse bei einem beliebigen Berliner Bürgeramt anmelden, wenn:

- sie aus dem Ausland nach Berlin gezogen sind,
- sie innerhalb der Stadt in eine neue Wohnung umgezogen sind oder
- sie aus einer anderen Stadt in Deutschland neu nach Berlin gezogen sind.

Das ist auch obligatorisch für Staatsangehörige der EU, Islands, Liechtensteins und Norwegens (Meldepflicht!) !

ACHTUNG! Für Studierende, die eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium brauchen und noch keine Anmeldung / Meldebescheinigung der neuen Adresse haben: 

  • der Aufenthaltstitel ist wichtiger als die Anmeldung!
  • statt der Anmeldung können sie einen Mietvertrag und eine Wohnungsgeberbestätigung der Vermieter*innen einreichen
  • Auch wenn sie einen Aufenthaltstitel erhalten haben, bleibt eine Anmeldung/ Meldebescheinigung trotzdem erforderlich!

 

 

 

 

Studienwechsel/Austausch: Was muss bei einem Studienwechsel, einem Aufenthalt im Ausland oder bei Studienabbruch beachtet werden?

  • Sie möchten den Studiengang innerhalb der UdK wechseln / Sie sind von einer deutschen Hochschule zur UdK gewechselt.

Wenn Sie vorhaben, Ihren Studiengang an der UdK zu wechseln, müssen Sie das Landesamt für Einwanderung so bald wie möglich darüber informieren. Wenn Sie zuvor an einer anderen deutschen Hochschule studiert haben, müssen Sie beim Landesamt für Einwanderung Ihres neuen Wohnorts einen Antrag auf eine Verlängerung Ihrer Aufenthaltserlaubnis zum Studium stellen.

  • Sie planen einen Aufenthalt im Ausland (Erasmus+, Praktikum etc.)

Sollten Sie an einem Austausch im Ausland teilnehmen (Erasmus+, Promos etc.) oder ein Pflichtpraktikum außerhalb Deutschlands absolvieren, dürfen Sie nicht mehr als 6 Monate im Ausland bleiben, sonst verlieren Sie Ihren Aufenthaltstitel. Sollten Sie planen, mehr als 6 Monate im Ausland zu bleiben, kontaktieren Sie bitte zuerst das Büro für International Student Services.

  • Sie möchten bzw. müssen Ihr Studium abbrechen / Sie werden exmatrikuliert

Sollten Sie Ihr Studium an der UdK Berlin abbrechen wollen bzw. müssen, kontaktieren Sie bitte sofort das Büro für International Student Services. Wenn Sie von der UdK Berlin exmatrikuliert und nicht an einer anderen Universität eingeschrieben sind, verlieren Sie automatisch Ihre Aufenthaltserlaubnis, auch wenn diese erst später abläuft. Die Aufenthaltserlaubnis ist gebunden an den Zweck des Aufenthalts!

Arbeitserlaubnis: Dürfen Nicht-EU Studierende in Deutschland arbeiten?

  • Die 120/240-Tage-Regelung

Nicht-EU Studierende dürfen 120 ganze oder 240 halbe Tage pro Jahr arbeiten (ein halber Tag = bis zu 4 Stunden). Bitte beachten Sie, dass die Arbeitszeiten von Studentischen Hilfskräften nicht auf die 120 Tage angerechnet werden.Das gilt auch für Pflichtpraktika.

  • Eine zusätzliche Arbeitserlaubnis ist für selbstständige Tätigkeiten bzw. Honorarverträge erforderlich

Bitte beachten Sie, dass Sie eine Arbeitserlaubnis vom Landesamt für Einwanderung benötigen, BEVOR  Sie eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen können. Diese selbstständige Tätigkeit muss im Zusammenhang mit dem Studium stehen (z.B. im Kunst- und Musikbereich).  Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Büro für International Student Services.

Verwandte Themen