MA - IDEA AS MODEL

Gerrit Rietveld, Sonsbeek Pavilion / Bruno Taut, Monument des Eisens / Konrad Wachsmann, USAF Hangar

Quelle: Baukunstarchiv

Bearbeitungszeit: 13 Wochen

Mittwoch, 20.10.21: Projektpräsentation
Mittwoch, 17.11.21: Präsentation Phase I
Mittwoch, 08.12.21: Präsentation Phase II
Mittwoch, 09.02.22: Präsentation Phase III

Einleitung:

Architektonische Ideen können durch verschiedene Medien vermittelt werden. Zeichnen und Skizzieren ist vielleicht das direkteste, aber nicht das einzige. Worte, Video, digitale 3D- Darstellung sind weitere Mittel, die der Architekt verwendet, um ein Projekt zu konzipieren und es anderen Menschen mitzuteilen. Das Modell ist vielleicht von Anfang an, zusammen mit der Zeichnung oder Handskizze, eine der ältesten Darstellungsformen des Raumes und des materiellen Zustands eines Gebäudes. Wir werden uns in diesem Semester auf die Untersuchung der Arbeit wichtiger Architekturbeispiele konzentrieren, die im Baukunstarchiv der Akademie der Künste Berlin hinterlegt sind, um Erkenntnisse über das Modell selbst und seine Beziehung zu den Zeichnungen und zum realen Gebäude zu ziehen, vorausgesetzt es wurde gebaut.

Aufgabe:

Die Semesterarbeit gliedert sich in drei Phasen, deren Leitmotiv die Konzeption des Architekturprojekts durch die Modelle ist, wobei eine Auswahl der Modelle aus dem Berliner Baukunstarchiv der AdK zugrunde gelegt wird.
In einer ersten Phase wird in Einzelarbeit eine Analyse der Modelle und ausgewählter Arbeiten durchgeführt. Es wird sich darauf konzentrieren, die konzeptionelle und materielle Absicht des Modells zu verstehen und die Zeichnungen, Fotografien und andere vorhandene Dokumente zu dokumentieren. In einem zweiten Schritt erstellt jedes Team ein neues Modell der jeweiligen Arbeit. Dieses Modell muss das bestehende nicht nachbilden, sondern das Werk aus einer anderen Perspektive und Materialbeschaffenheit darstellen. In einer dritten Phase wird ein Architekturkonzept für die Ausstellung aller im Atelier gefertigten Modelle entworfen, die wiederum die bestehenden Modelle in der AdK abbilden.

Zusammenarbeit:

Die erste Phase findet in Einzelbearbeitung statt. Ab der zweiten Phase wird das Projekt in Zusammenarbeit von zwei Studierenden bearbeitet.

Werkstattbesuche und Exkursionen:

Exkursionen vor Ort umfassen: Besuche des Baukunstarchivs der Akademie der Künste unter der Leitung von Dr. Sibylle Hoiman, des Archivs der Avantgarden Sammlung Marzona in Dresden sowie der Modellbauwerkstatt Monath + Menzel , und einige der ausgewählten Werke, die noch existieren und deren Modell Gegenstand der Untersuchung sein wird.

Zeitplan:

Mo 18 Okt, 9:30:Projektbörse OnlineAufnahme von max. 18 Studierenden

Mo 18 Okt, 18:00: Floating University

Mi 20 Okt, 14:30: MA Einführungsveranstaltung

Mi 27 Okt, 15:00-18:00: Besuch Baukunstarchiv Akademie der Künste, Berlin

Mi 17 Nov, 14:00: Präsentation Phase I - Analyse / Recherche

Mi 24 Nov, 16:00: Werkstattbesuch: Modellbauer Monath + Menzel

Mi 08 Dez, 14:00: Präsentation Phase II - Modell

Mi 12 Jan, 09:00-19:00: Exkursion Marzona Sammlung, Dresden

Mi 09 Feb, 14:00: Endpräsentation Phase III - Entwurf der Ausstellung

Semester Organisation:
Lehrstuhl Grundlagen des Entwerfens

Prof. Enrique Sobejano

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Lisa Tiedje Lehrbeauftragte: Soetje Beermann Tutorinnen: Helene Peters, Mariano Manago

Lehrstuhl Architekturgeschichte und Architekturtheorie

Prof. Dr. Matthias Noell
Dr. Sibylle Hoiman, Leitung Baukunstarchiv - Akademie der Künste

Regeln des Lehrstuhls und Voraussetzungen zur Teilnahme:

-  Wintersemester 18.10.2021 – 18.02.2021

-  Präsenzunterricht 2G / 3G

-  Grundkenntnisse der Deutschen Sprache sind Voraussetzung für die Belegung des Projektes in Verbindung mit dem dazugehörigen Seminar.

-  Studio Zeiten: Mittwochs 16:00-19:00, Exkursionen weichen ab

-  Arbeitsraum: 303, bei Veranstaltungen 303 und 305

-  Anwesenheit zu den Studiozeiten ist obligatorisch

-  Arbeiten im Studio wird erwartet

-  Zwischen- und Abschlussprojekt findet mit Gastkritikern statt

-  Zwischenkorrekturen mit Professor und Assistentinnen sind wichtig; auch Diskussionen über

andere Projekte sollten von den anderen Studierenden verfolgt werden

-  Die angeforderten Unterlagen müssen vorhanden sein und werden nicht während den

Präsentationen erarbeitet

-  Regelmäßiges Prüfen der UdK E-Mails auf Ankündigungen und Veranstaltungen wird

erwartet

 

Ihre Projektwahl findet am Montag den 18.10.2021 digital statt. Sie können von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter folgendem Moodle link ihre 3 Projektwünsche abgeben: https://moodle.udk-berlin.de/moodle/course/view.php?id=1322
Ausschließlich für Erasmus ohne UdK Mail Adresse, bzw. Moodle Zugang per Email an mailto:e.parkmann_ @udk-berlin.de