Infos zum Besuch

Handschrift: Liza Bokeria, Georgisch, (Fakultät Gestaltung, Architektur)

 Quelle: Momo Anders und Leon Hochhäuser

Anreise

Der Rundgang 2024 findet an folgenden Standorten statt:

 

Bundesallee 1–12, 10719 Berlin

Galerie Alte Schule Adlershof, Dörpfeldstraße 56, 12489 Berlin

Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin

Fasanenstraße 1 B, 10623 Berlin

Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz (HZT), Uferstraße 23, 13357 Berlin

Jazz-Institut Berlin, Einsteinufer 43-53 10587 Berlin

Konzertsaal Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße, 10623 Berlin

Lietzenburger Straße 45, 10777 Berlin

Medienhaus, Grunewaldstraße 2–5, 10823 Berlin

Straße des 17. Juni 118, 10623 Berlin

 

Weitere Informationen, u.a. zur Anfahrt der einzelnen Standorte befinden sich auf der Serviceseite der UdK.

Awareness

Die UdK Berlin ist ein Ort der Kunst- und Wissenschaftsfreiheit und des kritischen, aber immer respektvollen Austauschs. Wir bitten um einen offenen Blick für vielfältige Perspektiven. Hassrede und Diskriminierung dulden wir nicht. Den Verhaltenskodex der UdK Berlin kannst du hier einsehen.

Um den Rundgang 2024 für alle Personen sicher zu gestalten, wird ein Awarenessteam an allen Tagen am Standort Hardenbergstraße 33 und am Eröffnungstag am Standort Grunewaldstraße 2–5 eingesetzt. Du erkennst die Mitarbeitenden des Awarenessteams an ihren lila Westen mit der Aufschrift „Awareness“.

Solltest Du Dich unwohl fühlen oder unangebrachtes Verhalten beobachten, wende Dich bitte an das Awarenessteam oder das Sicherheitspersonal. Dies gilt ausnahmslos für alle Standorte des Rundgangs. Die Telefonnummer des Awarenessteams wird am 19. Juli hier veröffentlicht.

Das Awarenessteam setzt sich aus Mitarbeitenden des Access-Netzwerks zusammen. Das Access-Netzwerk verbindet klassische Sicherheitsaufgaben mit feministischer Haltung, diskriminierungssensibler Arbeitsweise, kommunikativen Lösungsstrategien, selbstkritischer Reflexion und Awarenessansatz. Auch an der Tür werden Awarenesspersonen eingesetzt, um in möglichen Konfliktsituationen vermitteln zu können.

Bändchen

Angehörige der Universität der Künste Berlin können sich ab Montag, dem 15. Juli 2024, nach vorheriger Registrierung ein Bändchen am Ticketcounter im Konzertsaalfoyer abholen. Registrierung und Bändchen sind notwendig, um am Rundgang einen vorrangigen Einlass zu erhalten.

Mehr zur Registrierung und zum Einlass findest Du hier.

Barrierefreiheit

Alle Informationen zu den (Rollstuhl-)Zugänglichkeiten der Standorte findest Du hier.

Während des Rundgangs 2024 stehen Dir das Awarenessteam und das Sicherheitspersonal zur Verfügung, solltest Du Unterstützung benötigen oder Fragen haben. An den Veranstaltungstagen erreichst du das Awarenessteam telefonisch oder per Whatsapp und Signal. Die Telefonnummer wird am 19. Juli hier veröffentlicht.

Bei Fragen vor dem Rundgang wende Dich gern an rundgang_ @udk-berlin.de oder an Christian Schmidts, den Beauftragten für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten unter:

+49 (0)1525 3088865
teilhabe_ @udk-berlin.de

Bezahlung

Der Eintritt ist an allen Standorten des Rundgangs frei.

Shops, Cateringangebote und Bars werden individuell durch verschiedene Firmen und Bereiche der Universität betrieben. Barzahlung wird an allen Standorten möglich sein, die Zahlung mit Karte nur in Ausnahmefällen.

Brandschutz, Evakuierung, Fluchtwege

Zur Sicherung der Veranstaltung sind Brandschutzhelfende, zu erkennen an roten Westen mit der Aufschrift „Brandschutz“, vor Ort. Die Flucht- und Rettungswege sind an allen Gebäuden eindeutig gekennzeichnet und an zentralen Punkten im Gebäude ausgehängt.

In allen Gebäuden gilt absolutes Rauchverbot.

Einlass

Der Einlass ist frei. Es werden keine Tickets benötigt.

Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der UdK Berlin sowie externe Mitwirkende am Rundgang-Programm erhalten an allen Tagen vorrangigen Einlass. Für diesen ist eine Registrierung notwendig.

Wir bitten alle Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden der UdK Berlin sowie alle Programm-Mitwirkenden um eine frühzeitige Registrierung, um einen reibungslosen Einlass zu gewährleisten. Nur wer registriert ist und ein Bändchen vorweisen kann, erhält den vorrangigen Einlass.

Informationen zur Registrierung findest Du hier. Der Mitarbeitenden- oder Studierendenausweis allein ermöglicht keinen vorrangigen Einlass zur Veranstaltung.

Damit unser Sicherheitskonzept eingehalten werden kann, wird es für die Standorte Hardenbergstraße 33 und Grunewaldstraße 2–5  eine Einlassbeschränkung geben. Diese wurde im Vorfeld aufgrund des Sicherheitskonzepts und der Brandschutzvorlage festgelegt. Wird der Einlass vorübergehend gestoppt, kann dies daran liegen, dass die Obergrenze der Personenzahl im Gebäude erreicht ist.

Am Einlass achtet der Sicherheitsdienst außerdem darauf, dass keine gefährlichen Gegenstände oder Glasflaschen mit ins Gebäude gebracht werden.

Die Öffnungszeiten des Rundgangs 2024 findest Du hier. Bitte beachte, dass diese sich während des Rundgangs von den regulären Öffnungszeiten der Standorte unterscheiden.

Eröffnung

Der Rundgang wird am 19. Juli um 17 Uhr offiziell durch den Präsidenten der UdK Berlin in der Straße des 17. Juni 118, 10623 Berlin eröffnet. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Die Informationen zu den Öffnungszeiten aller Standorte findest Du hier

Essen & Trinken

Im Garten der Hardenbergstraße 33 bietet ein Cateringunternehmen Speisen und Getränke an. Auch vegane und vegetarische Speisen werden angeboten.

An allen Standorten organisieren einzelne Klassen individuelle Bars.

Um den Rundgang so nachhaltig wie möglich zu gestalten, wird es an den Standorten Pfandsysteme geben.

Lost & Found

Fundsachen kannst Du an den Pforten der Gebäude abgeben bzw. abholen.

Öffnungszeiten

Die genauen Öffnungszeiten der einzelnen Standorte findest Du hier.

Bitte beachte, dass sich die Öffnungszeiten während des Rundgangs von den regulären Öffnungszeiten der Standorte unterscheiden.

Presse und Kommunikation

Presse- und  Medienvertreter*innen können sich mit ihren Anfragen an die Stabsstelle Presse/Kommunikation wenden.

Die Stabsstelle verantwortet zudem die zentralen Social-Media-Kanäle der UdK Berlin auf Instagram, X (Twitter) und Facebook. Daneben bestehen viele weitere Social Media Auftritte von unterschiedlichen Studiengängen, Instituten und Arbeitsbereichen der UdK Berlin, die dazu beitragen, die Vielseitigkeit der Hochschule zum Rundgang sichtbar zu machen.

Programm

Das digitale Programm gibt es hier. Ein gedrucktes Programmheft liegt an den einzelnen Standorten aus.

Studierende und Lehrende der UdK Berlin stellen an den jeweiligen Standorten ihrer Fakultäten und Studiengänge ihre Arbeiten aus.

Alle Ansprechpartner*innen der Fakultäten und Zentren zum Rundgang sind unter Team und Kontakt auf der Website der UdK Berlin aufgeführt.

Bei der Fülle von Angeboten, kann leider nicht vermieden werden, dass es zu Überschneidungen im Programm kommt.

Recycling

Glasflaschen sind an den Tagen des Rundgangs in den Gebäuden nicht erlaubt. Die Bars arbeiten mit Pfandsystemen. Wir bitten alle Personen, eigenständig darauf zu achten, ihren Müll fachgerecht zu entsorgen und auf Mülltrennung zu achten.

Registrierung

Angehörige und Mitwirkende der UdK Berlin haben an allen drei Rundgangtagen vorrangigen Einlass. Zur Umsetzung des vorrangigen Einlasses ist eine Registrierung notwendig. Nur eine Registrierung und das Vorzeigen des Bändchens als Nachweis ermöglichen einen vorrangigen Einlass. Registrieren kann man sich ab dem 3. Juli. Alle Informationen zur Registrierung findest Du hier.

Angehörige und Mitwirkende der UdK Berlin können sich ab Montag, dem 15. Juli 2024, nach vorheriger Registrierung ein Bändchen am Ticketcounter im Konzertsaalfoyer abholen. Registrierung und Bändchen sind notwendig, um am Rundgang einen vorrangigen Einlass zu erhalten.

Reservierung

Eine Reservierung von Plätzen für einzelne Veranstaltungen ist nicht möglich. Eine Ausnahme bildet die SCHAU 24. Die Registrierung erfolgt über die Fakultät Gestaltung.

Sicherheit

Um die Veranstaltung für alle Personen sicher zu gestalten, werden ausgebildete Mitarbeitende für die Sicherheit, den Brandschutz und die Umsetzung des Awarenesskonzeptes vor Ort sein.

Der Einsatz von professionell ausgebildetem Sicherheitspersonal ist bei öffentlichen Veranstaltungen in der Größenordnung des Rundgangs gesetzlich verpflichtend. Die Aufgaben des Sicherheitsdienstes umfassen den Einlass an der Hardenbergstraße 33 und der Grunewaldstraße 2–5 sowie die Sicherung der Veranstaltung, das heißt ihrer Besucher*innen, ihrer Ausstattung und Infrastruktur. Das Sicherheitspersonal trägt grüne Westen mit der Aufschrift „Sicherheit“. Außerdem gibt es Mitarbeitende, die zur Sicherung des Brandschutzes vor Ort sind. Diese erkennst Du an den roten Westen mit der Aufschrift „Brandschutz“. Für Konfliktsituationen ist ein externes Awarenessteam vor Ort. Dieses erkennst Du an den lila Westen mit der Aufschrift „Awareness“. Das Awarenessteam ist auch beim Einlass am Standort Hardenbergstraße 33 anwesend sowie am Freitag, 19.7. an der Grunewaldstraße 2–5.

Im Vorfeld des Rundgangs wurden die Mitarbeitenden umfassend geschult. Das Handout zum Briefing kann vorab (Der Link folgt hier in der Woche vor dem Rundgang) eingesehen werden.   

Aufgabe des Sicherheitspersonals vor Ort ist auch die Unterbindung von Sachbeschädigungen, Vandalismus, Diebstahl sowie die Bewachung und Sicherung von Material und Infrastruktur. Sachbeschädigungen oder Diebstähle sollten dem Sicherheitspersonal oder der Veranstaltungsleitung gemeldet werden.

Mit der Sicherung der Veranstaltung ist in diesem Jahr die Firma Boretti Solutions GmbH beauftragt.

Weiteres

Barbetreibende Klassen können den Liefereingang für die individuelle Getränkelieferung nutzen. In Absprache mit der Veranstaltungsleitung kann der Lieferanteneingang für die individuelle Getränkelieferung einzelner Klassen genutzt werden. Getränkelieferungen über den Haupteingang sind ausgeschlossen.

Über Anregungen, Tipps und Fragen für den Rundgang 2024 freuen wir uns unter rundgang_ @udk-berlin.de