ERASMUS+ Das Stipendien-Programm der EU

ERASMUS, benannt nach dem Humanisten Erasmus von Rotterdam, ist ein Stipendienprogramm der Europäischen Union, durch das die Studierendenmobilität und die Zusammenarbeit der Hochschulen in Europa gefördert werden sollen.
2014 begann mit Erasmus+ eine neue Phase des Bildungsprogramms. Für Studierende besteht die Möglichkeit, an einem finanziell geförderten Austausch zu Studienzwecken teilzunehmen. Eine Förderung ist nur möglich, wenn zwischen den beteiligten Hochschulen eine Erasmus+ Vereinbarung besteht.

Die UdK hat im Rahmen des ERASMUS+ Programms die "Erasmus Charter for Higher Education 2014-2020" verliehen bekommen. Die UdK hat folgende europäische Codes: ERASMUS+ Code: D BERLIN03, ERASMUS ECHE: 28395, OID: E10052772.

Erasmus+ Partnerhochschulen der UdK Berlin befinden sich in Österreich, Frankreich, Spanien, Großbritannien, den Niederlanden, Italien, Belgien, Portugal, Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen, Irland, Griechenland, Island, Polen, Litauen, der Tschechischen Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Rumänien und in der Türkei.
An der UdK Berlin haben alle am Programm teilnehmenden Studiengänge ihre eigenen Partnerschaften. In der Übersicht aller Partner im europäischen Ausland können Sie nach Ihrem Studiengang auswählen.

Die Rechte und Pflichten von Erasmus+Teilnehmenden sind in der Erasmus+Charta für Studierende zusammengefasst. Diese ist für die komplette Programmgeneration von 2014 bis 2021 gültig.
Die UdK Berlin beschreibt alle Mobilitätsmaßnahmen näher im European Policy Statement (EPS).

Das ERASMUS+ Stipendium bietet:

  • Erlass der Studiengebühren an der Gasthochschule
  • vereinfachtes Zulassungsverfahren an der Gasthochschule
  • zeitlich befristete Immatrikulation an der Gasthochschule
  • finanzieller Zuschuss zu den auslandsbedingten Mehrkosten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Auslandsvorhabens durch die UdK Berlin und die Gasthochschule
  • Sonderzuschüsse für Alleinerziehende und Personen mit Behinderung
  • Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse durch den OLS-Online-Sprachkurs für die Arbeitssprache an der Gastuniversität
  • vereinfachtes Anerkennungsverfahren der akademischen Leistungen aus dem Ausland mit Hilfe des Learning Agreements

Wie bewerbe ich mich für ERASMUS+

Ende November oder Anfang Dezember werden die Austauschplätze für das kommende akademische Jahr ausgeschrieben. Auf den StudyAbroad Informationsveranstaltungen in den verschiedenen Häusern der UdK werden die wichtigsten Informationen zum Austausch vermittelt. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Der Bewerbungszeitraum für Austauschmobilitäten läuft jährlich vom 1. Dezember bis 8. Januar.
Detaillierte Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie hier.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung innerhalb des Studiengangs werden die nominierten Studierenden spätestens Mitte Februar vom International Office der UdK Berlin kontaktiert. Außerdem werden die nominierten Studierenden über weitere von der Partnerhochschule verlangten Unterlagen (z.B. Sprachtest, Transcript of Records, Paßkopie) sowie die dortige Bewerbungsfrist, zu der alle Unterlagen bei der Partnerhochschule vorliegen müssen, informiert.

Je nach Bewerbungsfrist der Partnerhochschule ist mit einer Zu- oder Absage zwischen März und Juli zu rechnen.

Besonderheiten der Studiengänge Musik und Gesang/Musiktheater

Für Bewerbungen an Musikhochschulen gilt ein besonderes Verfahren. Es werden Bewerbungen an bis zu drei Wunschhochschulen geschickt. Gefordert werden immer unbearbeitete Musikproben (Audio oder Video), bei Kompositionsstudierenden auch Partituren, je nach Partnerhochschule sind weitere Unterlagen erforderlich. Die Aufnahmen können durch Studierende des Studiengangs Tonmeister kostenlos erstellt werden. Die Bewerbung an vielen Partnerhochschulen läuft über die gemeinsame Online-Bewerbungsplattform EASY.

Die Partnerhochschule entscheidet nach Qualität und Zahl der freien Plätze im jeweiligen Studiengang über die Zulassung.

Nach der Zulassung durch die Gasthochschule

Im nächsten Schritt muß das Grant Agreement ausgefüllt und unterschrieben werden. Diese Stipendienvereinbarung ist die vertragliche Grundlage des Auslandsaufenthalts im Rahmen von ERASMUS+ und wird im Juni / Juli vom International Office der UdK Berlin ausgehändigt.

Auf das Learning Agreement gehen wir im nächsten Absatz im Detail ein.

Zusätzlich muß ein Online-Sprachtest in der Unterrichtssprache der Gasthochschule absolviert werden. Ein zweiter Online-Sprachtest kann am Ende des Aufenthalts absolviert werden. Die Tests dienen ausschließlich der Messung des sprachlichen Fortschritts während des Aufenthalts; das Testergebnis hat keine Auswirkungen auf die finanzielle Unterstützung, Zulassung an der Gasthochschule oder die Anerkennung der Studienleistungen. Muttersprachler sind von der Testpflicht ausgenommen.

Das International Office bietet dieses Jahr das  ERASMUS+ Vorbereitungsseminar als Webinar an. Wir bereiten die Inhalte in 3 Teile auf und geben ausreichend Platz für Fragen. Allen ERASMUS+ Teilnehmenden geht dazu eine persönliche Einladung im Mai /Juni bzw. im November per E-Mail zu. Um einen detaillierten Überblick über die ERASMUS+ Vertragsunterlagen und Anforderungen zu bekommen, wird die Teilnahme dringend empfohlen!

Das Learning Agreement

Das Learning Agreement ist ein wichtiger Bestandteil des ERASMUS+ Stipendienvertrags. Es regelt verbindlich das Studienvorhaben an der Gasthochschule und die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen.

Informationen dazu sind dem Handbuch ERASMUS (Link folgt) sowie dem Info-Blatt zu entnehmen. Auf unserem 3-teiligen Webinar "ERASMUS+ Vorbereitungsseminar" gehen wir im ersten Teil auf das Thema Learning Agreement ein. Alle Stipendiat*innen erhalten dazu in Kürze eine persönliche Einladung.

Für Mobilitäten im akademischen Jahr gibt es 2 Möglichkeiten, ein Learning Agreement abzuschließen.

Studierende können wie in den vergangenen Jahren üblich, das Formular Learning Agreement aus dem Download-Center digital ausfüllen und die notwendigen Unterschriften per E-Mail einholen.

Neu ist die Möglichkeit über die ERASMUS+ App das sogenannte Online Learning Agreement abzuschließen. Wer nicht mit dem Smartphone arbeiten möchte, hat die gleichen Möglichkeiten das Agreement über die Webseite vom Online Learning Agreement (OLA) abzuschließen.

 

Sonstige Vorbereitungen

Krankenversicherung: Um sich an der Partnerhochschule immatrikulieren zu können, müssen Sie ausreichenden Krankenversicherungsschutz nachweisen. Gesetzlich Versicherte, die innerhalb des Erasmus+ Programms in den Austausch gehen, können das meistens, indem sie die Europäische Krankenversicherungskarte vorzeigen. Alle anderen Studierenden müssen sich ggf. privat versichern. Es gibt die Möglichkeit, sich auf eigene Kosten der Gruppenversicherung des DAAD anzuschließen.

Befreiung von der Semesterticketgebühr: Studierende, die sich für mindestens 3 zusammenhängende Monate innerhalb eines Semesters zu einem Studienaufenthalt im Ausland aufhalten, können sich beim Immatrikulations- und Prüfungsamt (IPA) der UdK Berlin von der Semesterticketgebühr befreien lassen (natürlich entfällt damit die VBB-Fahrtberechtigung). Dafür benötigen Sie eine Bescheinigung der Gasthochschule oder des International Office der UdK.

Verlängerung des Aufenthalts

Studierende der GWK und BK können den ERASMUS+ Auslandsaufenthalt grundsätzlich NICHT verlängern.

Nach dem Aufenthalt

Nach Beendigung des Aufenthalts müssen Sie einen persönlichen Erfahrungsbericht für nachfolgende Studierende schreiben. Zusätzlich erhalten Sie von der EU-Kommission per E-Mail den Zugangslink zu einem Online-Fragebogen, der innerhalb von 5 Wochen nach Studienende im Ausland ausgefüllt und versendet werden muss. Nach Einreichung des Transcript of Records Ihrer Gasthochschule wird die letzte Rate des ERASMUS+ Zuschusses ausgezahlt. Bitte kümmern Sie sich direkt nach Erhalt des Transcripts um die Anerkennung der Leistungen aus dem Ausland.

Anerkennung von Leistungen aus dem Ausland

Seit der LISSABON KONVENTION haben Studierende das Recht auf Anerkennung von AKADEMISCHEN LEISTUNGEN aus dem Ausland. Dies ist zusätzlich im Landeshochschulgesetz Berlin sowie der Prüfungsordnung jedes Studiengangs geregelt.

Die Teilnahme am ERASMUS+ Programm verpflichtet dazu, erbrachten LEISTUNGEN AUS DEM AUSLAND von der UdK Berlin anerkennen zu lassen und in den Studienverlauf zu integrieren. Stipendiat*innen sollen also nicht scheinfrei sein, wenn es ins Ausland geht.

Einen ANTRAG AUF ANERKENNUNG können Sie nach Erhalt des Transcript of Records FORMLOS in Ihrem Studiengang stellen. Zusätzlich zum Transcript of Records im Original, sollten Sie dem Antrag das unterschriebene Learning Agreement sowie weitere relevante Unterlagen, Arbeiten, Portfolios, Ergebnisse oder Modulübersichten beifügen.

Je nach Studiengang müssen Sie sich an verschiedene Stellen zur Anerkennung von Leistungen wenden. Informationen erhalten Sie in erster Instanz auch von den jeweiligen Austauschkoordinator*innen bzw. aus dem International Office.

 

Anerkennung von Leistungen an der Fakultät Bildende Kunst

Anerkennung von Leistungen im Studiengang Design

Liste der Modulbeauftragten, die für die Anerkennung im Studiengang Design zuständig sind

Anerkennung von Leistungen im Studiengang Architektur