Studienabschluss

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung bildet den Abschluss des Studiums. Mit der Abschlussprüfung wird nachgewiesen, dass die Studierenden in ihrem Fachgebiet besondere Kenntnisse und Fähigkeiten erlangt haben.

Durch die einzelnen Modulprüfungen/Leistungsscheine wird nachgewiesen, dass die wesentlichen Lernziele der jeweiligen Lerneinheiten im Rahmen der Studienziele erreicht worden sind.

Bitte informieren Sie sich über die Termine in den jeweiligen Fakultäten (Aushänge).

Exmatrikulation

- auf eigenen Antrag:

Wenn Sie Ihr Studium unterbrechen oder abbrechen möchten, reichen Sie Antrag auf Exmatrikulation im Immatrikulations- und Prüfungsamt ein.

Die Exmatrikulation auf Antrag wird zu dem von Ihnen beantragten Zeitpunkt wirksam:

  • Frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Eingangs des Antrags,
  • spätestens dann zum Ende des laufenden Semesters.

Eine rückwirkende Exmatrikulation ist nicht möglich. Sobald Sie exmatrikuliert sind, erhalten Sie eine Exmatrikulationsbescheinigung sowie eine Bescheinigung für die Rentenversicherung.

- von Amts wegen:

Sie werden ohne eigenen Antrag exmatrikuliert, wenn Sie

  • sich nicht ordnungsgemäß zurückgemeldet haben, z.B. wenn der geforderte Semesterbeitrag nicht fristgerecht oder nicht in voller Höhe (ohne Säumnisgebühr) bezahlt wurde oder auch wenn Sie einen für die Rückmeldung notwendigen Nachweis nicht fristgerecht eingereicht haben.
  • Studien- und Prüfungsleistungen oder die Abschlussprüfung endgültig nicht bestanden haben.
  • Ihre Abschlussprüfung bestanden haben. Die Exmatrikulation erfolgt dann automatisch zum Ende des Semesters, in dem Sie die Prüfung erfolgreich bestanden haben.

Wichtig zu wissen:

  • Wenn Sie sich im laufenden Semester exmatrikulieren lassen, haben Sie auch nach Ihrer Exmatrikulation einen Prüfungsanspruch. Sie können also sowohl Prüfungen erstmals ablegen als auch wiederholen.
  • Gleiches gilt fürs Studium im Abschlusssemester. Wenn Sie im aktuell laufenden Semester Ihre Abschlussarbeit eingereicht haben und im Folgesemester nur noch die Gutachten ausstehen, können Sie auf die Rückmeldung für das Folgesemester verzichten.
  • Mit der Exmatrikulation endet Ihr Anspruch auf Pflichtversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung im Studierendenstatus. Setzen Sie sich nach Ihrer Exmatrikulation bitte zeitnah mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.
  • Falls Sie BAföG erhalten, informieren Sie das Amt für Ausbildungsförderung umgehend über Ihre Exmatrikulation.
  • Sollten Sie ein Beschäftigungsverhältnis mit der UdK Berlin als studentische Hilfskraft haben, informieren Sie bitte auch die Personalstelle rechtzeitig über Ihren Abschluss.
  • Wenn Sie den vollen Semesterbeitrag bereits eingezahlt haben, aber vor Beginn des betreffenden Semesters exmatrikuliert werden, können Sie sich den Semesterbeitrag abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 50 Euro erstatten lassen.

Gründe für eine Exmatrikulation
§15 BerlHG

Exmatrikulationsbescheinigung
Über die Exmatrikulation wird ein schriftlicher Bescheid erstellt.

Prüfungen nach der Exmatrikulation
Ein bei der Exmatrikulation bestehender Anspruch auf Zulassung zur Prüfung bleibt nach Maßgabe der Prüfungsordnungen erhalten.