Gioachino Rossini: IL VIAGGIO A REIMS

Il viaggio a Reims

8. und 9. Juli 2017, 19:30 Uhr | UNI.T, Fasanenstrasse 1b, 10623 Berlin
Live-Übertragung aus dem Uni.T der Universität der Künste, Berlin.

Produktion

Eine Produktion des Studiengangs Gesang/Musiktheater in Kooperation mit den Studiengängen Bühnenbild und Kostümbild der Universität der Künste Berlin und Symphonieorchester der Universität der Künste Berlin

produziert von betont, dem Label der UdK Berlin zusammen mit der Traumton Filmproduktion und dem Studiengang Tonmeister | UdK, dem  Studiengang Schauspiel | UdK und dem Studiengang Musikwissenschaft | HU Berlin.

Programm

Gioachino Rossini  – Il viaggio a Reims

Errico Fresis | Musikalische Leitung
Frank Hilbrich | Regie
Jezi Tay | Bühne
Nuria Heyck und Anna Philippa Müller | Kostüme

und dem Symphonieorchester der UdK Berlin
Rezitativbegleitung am Hammerflügel: Amaru Soren

Sängerinnen und Sänger (9. Juli)

Corinna: Stelina Apostolopoulou
Marchesa Melibea: Ksenia Chubunova
Contessa di Folleville: Mengqi Zhang
Madama Cortese: Victoria Cox Casanova
Cavaliere Belfiore: Alexander Fedorov
Conte di Libenskof: SeungYeop Lee
Lord Sidney: YooHan Lee
Don Profondo: Israel Martins
Barone di Trombonok: Daniel Nicholson
Don Alvaro: Jonas Böhm
Don Prudenzio: Emmanuel Papadopoulos
Antonio: Carlo Nevio Wilfart
Zefirino: Gregor Novak
Delia: SoobHin Kim
Maddalena: Katharina Held
Modestina: Yixuan Zhu

Vokalensemble: Elena Bechter, Julia Niemann, Yehui Jeong, Yixuan Zhu, Amin Kachabia, WonHee You, Frieder Abend, William Frost, Carlo Nevio Wilfart

Es geht nichts mehr voran. Alle, die gehofft hatten, bei der Krönung König Charles X. in Reims dabei zu sein, sitzen fest. Ein Russe, eine Polin, ein Deutscher, Italiener, Franzosen, auch eine Tirolerin, ein Engländer und ein Spanier. Menschen aus halb Europa sind gestrandet im Hotel "Zur goldenen Lilie", irgendwo in der französischen Provinz. Alle Nachfragen erübrigen sich, es gibt keine Pferde mehr. Es wird auch keine mehr geben, die geplante Reise nach Reims wird niemals stattfinden. Und anstatt dass die Menschen Europas gemeinsam dem französischen König huldigen, geraten sie in Streit, verlieren sich in Hysterien, persönlichen Neurosen, unhaltbaren erotischen Affären und fundamentalen Meinungsverschiedenheiten. Schließlich feiern sie dann doch auf sehr bizarre Art die Krönung: mit den nationalen Gesängen ihrer Heimatländer.

Impressionen

Livestream

Für betont, das Label der Universität der Künste Berlin überträgt der Studiengang Tonmeister zwei Aufführungen als Livestream in Bild und Ton zu Ihnen nach Hause.

Ausserdem moderieren und sprechen Studierende des Studiengang Schauspiels der UdK, die Text-Redaktion übernimmt der Kurs Programmgestaltung des Studiengangs Musikwissenschaft der HU Berlin.

Die Durchführung der Livestreams dient vorrangig der Lehre. Im Rahmen des Unterrichts ermöglichen diese Projekte einen sehr starken Praxisbezug und vernetzen eine Vielzahl von Studiengängen miteinander. Vorrangig sollen diese Projekte allen mitwirkenden Studierenden vor und hinter den Kulissen eine Plattform für Ihr Engagement und Ihren Einsatz bieten - deren großartige Leistungen auch außerhalb der Konzertorte erfahrbar machen.

Livestream und Aufzeichnung

Tonmeister
Yuan Zhang (Aufnahmeleitung)
Shintaro Sugiura, Christoph Binner (Tonmeister)
Piotr Wieczorek, Laima Priedite (Stage-Management)

Karina Kemere, Ellinor Krämer, Duc Anh Ngyuen, Jupp Wegner (Drahtlosübertragung)

Beschallung
Tristan Kühn und Jonathan Richer 

Kamera
Markus Austel, Benjamin Lindner und Roman Müllers

Bildregie
Johanna Bischof

Bildschnitt
Wolfgang Loos

Videotechnik
Camelot Film & Televison Equipment, Berlin 

Redaktion und Sprecher

Text Redaktion
Finja Göttsche und Albert Kupferschmidt

Moderation
Esther Maria Hilsemer 

Betreuung

Projektsteuerung
Markus Mittermeyer 

Musikübertragung
Christian Feldgen 

Bildübertragung
Wolfgang Loos

Sprecherziehung
Gabriella Crispino

Redaktion
Patrick Becker

Verwandte Themen