Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation

Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation

In der digitalen Mediengesellschaft verändern sich die Formen und Formate der Kommunikation so rasch, dass es neuer Methoden, Techniken und Strategien bedarf, um auf dem Laufenden zu bleiben und den Wandel innovativ und kreativ zu gestalten. Ja viel mehr noch: Kommunikation wird zum Kern von Geschäftsmodellen, zur Basisoperation von Gesellschaftssystemen, zur strategischen Ressource.

Genau um diese innovative und kreative Gestaltung der Gegenwart geht es beim Studium der „Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation“. 

Auf ebenso ernsthafte wie spielerische Weise werden dafür ganz unterschiedliche Schwerpunkte verbunden. Die Herausforderung ist, Fragen der strategischen Planung als auch der Kommunikationsplanung, der Medienwissenschaften, der Kulturwissenschaften und der visuellen Kommunikation immer wieder mit der ästhetischen Praxis zu verknüpfen. 

Auf diese Weise lernen die Studierenden der GWK, Projekte zu entdecken, zu verstehen und zu entwickeln, die für Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst den State of the Art markieren und noch einen Schritt weiter gehen.

Im Laufe des Studiums werden alle Fachgebiete studiert. Im fünften Semester stehen die Studierenden vor der mittlerweile legendären Aufgabe, ein selbstständiges großes Projekt zu entwickeln: vom Auftrag bis zur Realisierung der Maßnahmen unter Echtzeitbedingungen. Schließlich wird all das im letzten Semester um vertiefende Reflexionen und eine wissenschaftliche Abschlussarbeit ergänzt. 

An den 6-semestrigen Bachelorstudiengang kann sich ein 4-semestriges forschungsorientiertes Masterstudium anschließen.