Angels in America

Quelle: Daniel Nartschik

Angels in America

Live-Übertragung am 29. und 30. Juni 2019 , jeweils 19:30 Uhr | UNI.T, Fasanenstrasse 1b, 10623 Berlin


Eine Produktion des Studiengangs Gesang/Musiktheater in Kooperation mit den Studiengängen Bühnenbild und Kostümbild der Universität der Künste Berlin und Symphonieorchester der Universität der Künste Berlin.

Produktion

Eine Produktion des Studiengangs Gesang/Musiktheater in Kooperation mit den Studiengängen Bühnenbild und Kostümbild der Universität der Künste Berlin und Symphonieorchester der Universität der Künste Berlin.

betont, das Label der Universität der Künste Berlin produziert zusammen mit der Traumton Filmproduktion und dem Studiengang Tonmeister | UdK diese Live-Übertragung.

Programm

Peter Eötvös: Angels in America

Opera in two parts by Peter Eötvös
Based on the play by Tony Kushner
Libretto by Mari Mezei · Commande du Théâtre du Châtelet

Christian Schumann | Musikalische Leitung
Isabel Hindersin | Regie

Es spielt das Symphonieorchester der Universtität der Künste, Berlin.

Die detailierte Besetzung und weitere Mitwirkende finden sie hier.

Impressionen

Quelle: Jacintha Nolte
Quelle: Jacintha Nolte
Quelle: Jacintha Nolte
Quelle: Jacintha Nolte
Quelle: Jacintha Nolte
Quelle: Jacintha Nolte
Quelle: Jupp Wegner
Quelle: Jupp Wegner
Quelle: Jupp Wegner
Quelle: Jupp Wegner

Livestream

Für betont, das Label der Universität der Künste Berlin überträgt der Studiengang Tonmeister zwei Aufführungen als Livestream in Bild und Ton zu Ihnen nach Hause.

Die Durchführung der Livestreams dient vorrangig der Lehre. Im Rahmen des Unterrichts ermöglichen diese Projekte einen sehr starken Praxisbezug und vernetzen eine Vielzahl von Studiengängen miteinander. Vorrangig sollen diese Projekte allen mitwirkenden Studierenden vor und hinter den Kulissen eine Plattform für Ihr Engagement und Ihren Einsatz bieten - deren großartige Leistungen auch außerhalb der Konzertorte erfahrbar machen.

Musikalische Leitung
Christian Schumann

Regie
Isabell Hindersin

Bühne
Iris Christidi

Kostüme
Sophie Peters

Videoinstallation
Rodrigo Velasco Sanches, Kazik Pogoda

Das Symphonieorchester der Universität der Künste Berlin

Musikalische Assistenz
Giorgios Vagianos

Repetition und Einstudierung
Thorsten Kaldewei
Irina Loskova
Georgios Vagianos


Einstudierung Vokalensemble
Amélie Saadia

Mentoring Bühnenbild
Oliver Brendel

Mentoring Kostümbild
Florence von Gerkan, Petra Peters

Assistenz Musik/Chor
Amaru Soren 

Kampftraining
Alfred Hartung

Produktionskoordination
Peter Priegann

Bühnenbildassistenz
Kamila Suwalski, Dimitri Cacouris

Kostümassistenz
Jorinde Sturm, Pablo Goméz

Regieassistenz
Caroline Simon

Maske
Julia Müller

Ton
Jakob Wundrack
Kolja Gütter

Künstlerisches Betriebsbüro
Patrick Reu (Disponent)

Bühnenmeister
Harald Dreher

Bühne
Harald Dreher (Ltg.),
Britta Lohmeyer
Maria Sperl
Fabian Knabe
Philipp Maier

Beleuchtung
Sigurd Hösl-Taube
Anja Bührer
Michael Karsch


Werkstätten
Oliver Brendel (Ltg.)
Frank Prüffert (Tischlerei)
Dennis Pelz (Schlosserei)

Gewandmeisterei
Felicitas Sandor (Leitung)
Sue Viebahn
Stephan Grollmitz
Kerstin Berner (Fundus)
Atelier Pink Passion (Extraanfertigungen)

Credits

Tonübertragung
Juliane Richter, Jupp Wegner, Christoph Rönnecke | Tonmeister
Markus Radke | Technische Leitung
Hannah Schmeiser, Anton Bruns,  Sul-A Kim , Aaron Seitz,  Vinh Tran | Mikroports
Jakob Wundrack, Kolja Gütter | Beschallung

Bildübertragung

Johanna Bischof, Benjamin Lindner, Christoph Jakschie | Kamera
Christoph Binner | Bildtechnik
Erik Brauer, Jesko Stüve | Bildregie, Bildmediation

Betreuung
Markus Mittermeyer | Projektsteuerung
Andreas Morell | Bildübertragung
Clemens Deller | Musikübertragung
Moritz Tilmann | Microports
Till Rotter | Beschallung
Gabriella Crispino | Sprecherziehung
Patrick Becker | Redaktion

IT/Streaming
Markus Lilge

Verleih
Camelot Film & Televison Equipment, Berlin | Videotechnik

Verwandte Themen

TROIS FEMMES

2018

Gleich drei französische Opern, die die gesellschaftliche Rolle der Frau am Anfang des 20.Jh. behandeln, wurden am UNI.T aufgeführt. Sehen Sie einen Livemitschnitt hier in unserer Mediathek.

Il viaggio a Reims

2017

Rossinis Komposition aus edlen Gesangslinien, raffinierten Ensembles, atemberaubenden Crescendi und Tempobeschleunigungen gipfelt in "Il viaggio a Reims". Sehen Sie hier eine Aufzeichnung aus dem Uni.T.